News der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt

„Zahnärztekammer am Abend“ geht am 24. November online

„Zahnärztekammer am Abend“ geht am 24. November online

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Ausfälle der Fort- und Weiterbildungen hat die Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt eine neue Online-Veranstaltung ins Leben gerufen. Die Fortbildung „Zahnärztekammer am Abend“ soll einmal im Monat an einem Dienstag stattfinden. Starten wird die Vortragsreihe am Dienstag 24.11.2020 um 18.30 Uhr. Die jeweiligen wechselnden Referenten werden hierbei zu verschiedenen zahnärztlichen Themen ca. 1 ½ Stunden über die Online-Plattform „Zoom“ referieren.

Im Anschluss an die Fortbildung erhalten alle angemeldeten Zahnärzte aus Sachsen-Anhalt eine Teilnahmebestätigung sowie den Nachweis über die 2 Fortbildungspunkte.

Interessierte können sich jetzt schon für den 24.11.2020 anmelden unter der Internetseite www.zaek-sa.de oder per Mail an wiedmann@zahnaerztekammer-sah.de

Die weiteren Termine der kommenden Monate werden zeitnah veröffentlicht.

Die Zugangsdaten erhalten Sie zusammen mit Ihrer Anmeldebestätigung.

Mitgliederversammlung der GZMK muss kurzfristig abgesagt werden

Mitgliederversammlung der GZMK muss kurzfristig abgesagt werden

Die trotz Tagungsabsage geplante Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg muss aufgrund der aktuellen Entwicklungen abgesagt werden.

Wir können leider nicht wie geplant die Räumlichkeiten der Universität nutzen. Die infolge des Pandemiegeschehens erforderlichen Maßnahmen erlauben nach aktueller Beschlusslage vom 13.11.2020 keine derartigen Veranstaltungen an der Universität mehr. Die Mitgliederversammlung am 20. November kann also leider nicht in Räumlichkeiten der Martin-Luther-Universität stattfinden. Im Namen des gesamten Vorstands bitte ich Sie daher für Ihr Verständnis. Selbstverständlich werden wir diese Mitgliederversammlung durchführen und prüfen aktuell die Alternativen einer Durchführung im nächsten Jahr. Weitere Informationen werden wir  Ihnen zeitnah zukommen lassen.

Mit besten Grüßen

Prof. Dr. Christian Gernhardt

Vorsitzender der Gesellschaft für ZMK

COVID-19-Pandemie: Zahnarztbesuch ist und bleibt sicher

COVID-19-Pandemie: Zahnarztbesuch ist und bleibt sicher

Die Zahnärztekammer (ZÄK) und die Kassenzahnärztliche Vereinigung (KZV) Sachsen-Anhalt raten Patienten, anstehende Behandlungs- und Vorsorgetermine trotz steigender Corona-Fallzahlen und damit einhergehender Kontaktbeschränkungen nicht zu verschieben oder abzusagen. „Die Sorge vor Ansteckung ist verständlich, aber unbegründet. Bislang ist kein Fall in Sachsen-Anhalt bekannt, bei dem sich ein Patient oder das Personal in einer Zahnarztpraxis angesteckt haben“, erklärt Dr. Carsten Hünecke, Präsident der ZÄK und Zahnarzt aus Magdeburg. Bereits vor Beginn der Corona-Pandemie galten in Zahnarztpraxen besonders hohe Hygienestandards, vergleichbar mit den Bedingungen in OP-Sälen. Diese Standards fallen seit März mit zusätzlichen Maßnahmen wie Abstandsregelungen und Einzelbestellungen noch rigoroser aus und gewährleisteten einen optimalen Infektionsschutz für Patienten, Zahnärzte und Praxisteams, so Dr. Hünecke. Im Gegensatz zum Frühjahr seien die Praxen auch wieder ausreichend mit Schutzausrüstung ausgestattet.

 

„Eine gute Mundgesundheit ist der beste Schutz vor Infektionskrankheiten wie COVID-19 oder auch Grippe“, ergänzt Dr. Jochen Schmidt, Vorstandsvorsitzender der KZV und Zahnarzt in Dessau-Roßlau. Bei Vorsorgeterminen können Karies, Parodontitis oder auch Krebserkrankungen in der Mundhöhle frühzeitig erkannt und behandelt werden. Auch der erfolgreiche Abschluss kieferorthopädischer Behandlungen hängt maßgeblich von der regelmäßigen Kontrolle ab. Patienten sollten deshalb nicht auf Beschwerden warten, sondern Zahnarzttermine nur dann absagen oder verschieben, wenn sie sich selbst krank fühlen oder Kontakt zu Corona-Infizierten hatten. In jedem Fall sollten sie telefonischen Kontakt mit der Praxis herstellen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

 

Erstsemester wird begrüßt!

Erstsemester wird begrüßt!

apl. Prof. Dr. med. dent. habil Christian Gernhardt begrüßt das Erstsemester “Zahnmedizin” an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Die Studenten finden an der Uni Halle optimale Studienbedingungen vor, denn sie gehört zu den neuesten Ausbildungsstätten Deutschlands. Den Studierenden steht ein hochmoderner Phantomsaal zur Vorbereitung auf die Arbeit mit dem Patienten zur Verfügung. Das Land Sachsen-Anhalt freut sich auf zahnmedizinischen Nachwuchs.

Schauen Sie selbst:

Umschulung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten startet 2021

Umschulung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten startet 2021

Die Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt wird ab dem kommenden Jahr gemeinsam mit der Fit-Bildungs-GmbH in Magdeburg ein Modellprojekt mit dem Ziel, dem Fachkräftemangel im Beruf der zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) entgegenzuwirken, durchführen. Die zweijährige Umschulung startet am 1. Februar 2021 und wird zwei Jahre lang, also bis zum 31. Januar 2023 mit 15 Teilnehmer/-innen laufen. Sie wird von den Arbeitsagenturen bzw. von den Jobcentern gefördert. Der theoretische Teil der dualen Ausbildung erfolgt an zwei Tagen in der Woche in der Fit-Bildungs-GmbH Magdeburg und die praktische Ausbildung an drei Tagen pro Woche bei niedergelassenen Zahnärzten in Sachsen-Anhalt. Die Zwischen- und Abschlussprüfung wird vor dem Prüfungsausschuss der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt stattfinden. Voraussetzung für eine Teilnahme an der Umschulung sind ein Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand, eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie eine ärztliche Bestätigung der gesundheitlichen Eignung zur Ausübung des Berufes. Ein auf der Homepage verfügbarer Flyer gibt weitere Informationen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie möchten mit Ihrer Praxis als Praktikumseinrichtung in diesem Modellprojekt mitwirken? Nutzen Sie die Möglichkeit, potentielle Bewerber/innen bereits in einem Praktikum kennenzulernen! Sprechen Sie uns an! Gerne informieren wir Sie über die Voraussetzungen und Abläufe der Umschulung zum/zur Zahnmedizinischen Fachangestellten.

 

Fit-Bildungs-GmbH Magdeburg

Halberstädter Str. 42, 39112 Magdeburg

0391 608 44 10, Ansprechpartnerin: Monika Barm

www.fit-bildung.de