News der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt

95 Azubis starten ins Berufsleben

95 Azubis starten ins Berufsleben

Nach einem pandemiebedingten Jahr Pause konnten 95 junge Frauen und Männer am 17. Juni 2021 mit Verwandten, Partnern und Freunden wieder nach Magdeburg kommen, um in feierlicher Atmosphäre im Ratswaage-Hotel den Abschluss ihrer Berufsausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) zu feiern. Es sei ein besonderer Jahrgang, wie Dr. Mario Dietze, Referent für Zahnärztliches Personal der ZÄK, betonte – die Corona-Pandemie sorgte für viele Einschränkungen und Herausforderungen in den Berufsschulen und ausbildenden Praxen, die alle Beteiligten jedoch hervorragend und in guter Zusammenarbeit meisterten, wofür er sich ausdrücklich bedankte.

Trotz widriger Umstände beendeten gleich acht junge Damen und ein Herr als Jahrgangsbeste mit einem „sehr gut“ ihre Ausbildung. 35-mal konnte das Prädikat „gut“ vergeben werden, 42-mal ein „befriedigend“. 8 ZFA fanden auf ihren Kammerbriefen ein „ausreichend“, nur zwei Auszubildende haben den Abschluss nicht geschafft. Inklusive Röntgenschein und Befähigung zur Aufbereitung von Medizinprodukten – keine Selbstverständlichkeit im Bundesvergleich – sind die neuen ZFA nun bereit für den Start ins Berufsleben und können sich auf Wunsch bei der ZÄK weiter qualifizieren.

ZFA 2021 Abschlussfoto

Fünf der acht jahrgangsbesten ZFA 2021 (v.l.n.r.): Maliheh Hamzeh und Marie-Theres Ruhé (BBS Halberstadt) sowie Jonas Höhne, Maria Kruse und Luisa Schwabe (BBS Halle/Saale).

Vorträge und Seminare für ZFA`s in Wernigerode ausgebucht

Vorträge und Seminare für ZFA`s in Wernigerode ausgebucht

Leider sind alle Plätze für die Vorträge und Seminare der ZFA`s anlässlich der 28. Fortbildungstage vom 17.09. bis 18.09.2021 in Wernigerode ausgebucht.

Bitte keine Anmeldungen mehr an die Zahnärztekammer schicken!

Für das Zahnärzteprogramm sind weiterhin noch Anmeldungen möglich.

Spendenaufruf für die Flut-Opfer

Spendenaufruf für die Flut-Opfer

Im Westen Deutschlands haben die Unwetter mit Überschwemmungen, Starkregen und Flut große Zerstörung hinterlassen. Betroffen sind auch Zahnarztpraxen. Die Wassermassen haben große Schäden an Praxisräumen und Einrichtungen verursacht.

Die sehr betroffenen Landeszahnärztekammern und die KZVen in Rheinland-Pfalz, Nordrhein und Westfalen wenden sich zusammen mit der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV), sowie der Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte für Lepra- und Notgebiete (HDZ) an die Zahnärzteschaft und rufen dazu auf, den betroffenen Kolleginnen und Kollegen mit einer Spende zu helfen.

Wir bitten um Ihre kollegiale Hilfe!

 

Hilfswerk Deutscher Zahnärzte

Deutsche Apotheker- und Ärztebank

IBAN: DE28 300 60601 000 4444 000

BIC: DAAEDEDD

Stichwort: Flutkatastrophe

 

Eine Spendenbescheinigung wird bei genauer Adressangabe ausgestellt. Zur Steuerbegünstigung bis 300,- Euro kann als vereinfachter Zuwendungsnachweis nach § 50 Abs. 2 EStDV der Kontoauszug vorgelegt werden. Die Bundeszahnärztekammer ist Schirmherrin der Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte.

Zahn(kul)tour führt in diesem Herbst in die Landesschule Pforta

Zahn(kul)tour führt in diesem Herbst in die Landesschule Pforta

Lebenslanges Lernen will gelernt sein. Das nötige Rüstzeug brauchen gerade Medizinerinnen und Mediziner für den beruflichen Alltag. Wie die traditionsreiche Landesschule Pforta im Gelände des ehemaligen Zisterzienserklosters Pforte in Naumburg (Saale) lernbegabten Gymnasiasten dieses Rüstzeug vermittelt, erfahren Sie bei der nächsten Station der Zahn(kul)tour der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt am Mittwoch, dem 29. September 2021, ab 17 Uhr bei einem unterhaltsamen Streifzug durch das mittelalterlich geprägte Gelände mit Kreuzgang, Klosterkirche und spätromanischer Abtskapelle.

Mit Matthias Haase (freier Journalist beim Mitteldeutschen Rundfunk) haben wir einen Gesprächspartner gewonnen, der bis heute eng mit seiner früheren alma mater verbunden ist. Als Vorsitzender des Alumni- und Fördervereins Pförtner Bund e. V. hält er die Fäden zwischen ca. 2.000 Ehemaligen und heutigen Schülern zusammen – und kennt sich bestens mit der jüngeren Schulgeschichte aus. Im Besucherzentrum Schulpforte gibt es im Anschluss an den Spaziergang Gelegenheit, bei Imbiss und erlesenem Saale-Unstrut-Wein das Gespräch zu vertiefen.

Bild Schulpforta

Anmeldungen richten Sie bitte an: sage@zahnaerztekammer-sah.de

Aktualisierung zu Bürgertestungen

Aktualisierung zu Bürgertestungen

Auf der Homepage der BZÄK wurden Aktualisierungen bezüglich der Bürgertestungen lt. Corona-Testverordnung eingestellt:

https://www.bzaek.de/berufsausuebung/sars-cov-2covid-19/corona-test.html (aktualisiert am 19.07.2021)

Bitte beachten Sie weitere Informationen auf der Homepage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung bezüglich Bürgertestungen.

Ab dem 1. August 2021 wird eine Vergütung für Bürgertestungen nach § 4a TestV nur gewährt, wenn die Zahnarztpraxis die Ergebnismitteilung und die Erstellung eines COVID-19-Testzertifikats im Sinne des § 22 Absatz 7 IfSG auch über die Corona-Warn-App des RKI anbietet und auf Wunsch der getesteten Person über die Corona-Warn-App des RKI übermittelt. Aber: Zahnarztpraxen, die zum 1. August noch nicht an die Corona-Warn-App angebunden sind, bekommen die Bürgertests vorerst übergangsweise weiterhin vergütet. Voraussetzung ist, dass sie einen Antrag auf Registrierung für das CWA Schnelltestportal gestellt haben.

Weitere Infos hierzu finden sich unter:

https://www.kbv.de/html/1150_53387.php (aktualisiert am 15.07.2021)