Mitgliederverwaltung

Alle Zahnärztinnen und Zahnärzte, die ihren Beruf in Sachsen-Anhalt ausüben, oder falls sie ihren Beruf nicht ausüben, ihren Hauptwohnsitz in Sachsen-Anhalt haben, müssen Mitglied der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt sein.

Jedes Mitglied hat sich innerhalb eines Monats seit Entstehen der Mitgliedschaft anzumelden.
Alle Änderungen sind der Zahnärztekammer laut Meldeordnung unverzüglich mitzuteilen.

Anmeldeformular

Änderungsmeldung

Auskunft zur Berufshaftpflichtversicherung

Vordruck Einzugsermächtigung

 

Mitgliederausweise können von jedem Mitglied bei der Zahnärztekammer beantragt werden.

Antrag Zahnarzt-Ausweis

Der elektronische Heilberufsausweis (eHBA) für Zahnärzte und Zahnärztinnen

 

Der Elektronische Zahnarztausweis ist der elektronische Heilberufsausweis (eHBA) für Zahnärzte und Zahnärztinnen.

Für die Ausübung Ihres zahnärztlichen Berufes benötigen Sie, auch im Angestelltenverhältnis (Praxis, MVZ, Klinik), einen HBA.

Der eHBA ist eine persönliche Chipkarte, mit der Sie sich in der Telematik-Infrastruktur (TI) als Zahnarzt oder Zahnärztin ausweisen.

Grund: Zugang zur TI, Authentifizierung und Elektronische Signatur innerhalb der TI, Pflicht zur Unterstützung der Elektronischen Patientenakte, Versand verschlüsselter medizinsicher Daten, Ausstellung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (ab 01.07.2022) und des elektronischen Rezeptes (ab 2023)

Das E-Rezept wird ab September 2022 stufenweise eingeführt. Im Jahr 2023 soll das E-Rezept bundesweit nutzbar sein. Bis dahin ist Muster 16 weiter nutzbar.

Den eHBA bestellen Sie bitte über einen der vier zugelassenen qualifizierten Vertrauensdienstanbieter (VDA). Für den Bestellvorgang planen Sie bitte 4 Wochen ein.

Der eHBA ist gegenüber dem VDA kostenpflichtig; ca. 500 € bei einer Gültigkeit von 5 Jahren. Mit der Antragsstellung wird ein Postident-Verfahren erforderlich.

Die ZÄK hat Ihre persönlichen Daten sowie Ihr Berufsgruppenattribut als Zahnarzt oder Zahnärztin zu prüfen.

Passt alles, wird dem VDA die Produktionsfreigabe erteilt. Der eHBA wird produziert, mit den erforderlichen Schlüsseln und Zertifikaten ausgestattet und an Ihre Meldeadresse ausgeliefert.

Nach dem Erhalt sind jeweils die beiden Transport-PINs zu ändern. Über die Vorgehensweise bzw. über die Reihenfolge der PIN-Änderung informieren Sie sich bitte bei Ihrem Praxis-Softwarenbieter. Am Kundenportal des VDA sind die Zertifikate des eHBA freizuschalten.

Bei einem Wechsel des VDA oder bei Praxisaufgabe, beachten Sie bitte die jeweils geltenden Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen.

Die Refinanzierung des eHBA erfolgt durch die KZV.

 

 

Die vier Vertrauensdienstanbieter (VDA):

 

1.    medisign GmbH

Telefon: 0211 99 33 99 69

Kontaktcenter

 

2.    Die D-Trust GmbH

Telefon: 030 2598 – 4050

E-Mail: ehealth-support(@)bdr.de

 

3.    T-Systems

Telefon: 0800 1183307

E-Mail: service.map@telekom.de

 

4.    Die SHC Stolle & Heinz Consultants GmbH & Co. KG 

Telefon: 06251 7026455

E-Mail: support(@)shc-care.de

 

 

Übersicht Kosten eHBA

 

Ansprechpartnerin zum Freigabeprozess eHBA bei der ZÄK:

medisign/D-Trust: Manuela Keßler    Tel.: 0391 739 39 13

Ansprechpartner zum Freigabeprozess eHBA bei der ZÄK:

T-Systems/SHC:  Florian Wiedmann Tel.: 0391 739 39 14