^ Top ^

Begehungen, Zertifizierungen, Kontrollen und Beratungen - was geht, was muss?

 

Immer wieder gibt es in den Praxen viel Unklarheiten und Verunsicherung wenn es um diese Themen geht.  Aus aktuellem Anlass möchten wir darum kurz und bündig informieren.

 

Begehungen können stichprobenartig durch das Landesamt für Verbraucherschutz (Gewerbe-aufsicht) oder die Gesundheitsämter erfolgen. Dafür melden sich die Behörden bei Ihnen an und vereinbaren einen Termin.

 

Die KZV und die Berufsgenossenschaft (BGW) können Informationen abfragen. Zum einen verschickt die KZV stichprobenartig Berichtsbögen zum praxisinternen Qualitätsmanagement und die BGW fragt alle paar Jahre den Status der betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung ab (BuS-Dienst). Hier kann man sich als Praxisinhaber entweder einen externen Berater suchen oder selbst alle fünf Jahre ein Schulung besuchen. Dazu bietet die Kammer Kurse an.

 

Beratend tätig werden für Sie Vertreter von Firmen und Depots, private Fachleute oder aber auch die Zahnärztekammer, wenn Sie dies selbst wünschen und veranlassen. Eine Zertifizierung zum Thema QM oder Hygiene usw. ist nicht gefordert und nur auf eigenen Wunsch der Praxis zu veranlassen.

 

Bitte kontaktieren Sie das Referat Berufsausübung/Praxisführung bei Fragen. Frau Kibgies 0391 73913 25

 

Termine