^ Top ^

2010

 

    • 13. Januar 2010     15.  Neujahrsempfang der Heilberufe; die Landesregierung ist durch den soeben ernannten neuen Gesundheitsminister Norbert Bischoff vertreten.

    • 30. Januar 2010           18. ZahnÄrztetag Sachsen-Anhalt. Wissenschaftliches Thema: „Kraniomandibuläre Dysfunktion“. Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Dr. Klaus Louis Gerlach, Magdeburg. Zu Gast ist auch Norbert Bischoff, Gesundheitsminister von Sachsen-Anhalt. Vor 160 Teilnehmern der Tagung erklärt er, die Forderungen der Zahnärzte nach einer Angleichung der vertragszahnärztlichen Honorare in Ost und West, nach einer angemessenen GOZ-Novellierung und nach Verabschiedung der neuen Approbationsordnung seien berechtigt.

    • 30. Januar 2010           Die Tombola des Zahnärzteballs 2010 schließt mit einem Erlös von 3.840 Euro ab. Das Geld wird dem Verein KAHUZA in Halle überwiesen, der sich der Betreuung und Förderung von Kindern aus sozial schwachen Familien widmet.

    • Februar 2010                      Abschluss der Befragung von Ratsuchenden, die sich an die Patientenberatungsstelle der Zahnärztekammer gewandt hatten. Seit März 2009 haben sich knapp 200 Patienten zu den Fragen geäußert, das entspricht einer Rücklaufquote von 44 Prozent der Fragebögen. Sie bestätigten die gute Erreichbarkeit der Beratungsstellen, die Freundlichkeit, Kompetenz und Hilfsbereitschaft der Berater und den Nutzen der Beratung. Ihre Erwartungen wurden weit überwiegend erfüllt. Mehr als 90 Prozent würden das Beratungsangebot wieder wahrnehmen und es auch weiterempfehlen.

    • März 2010                      Veröffentlichung des Posters „Erster Zahn – erster Zahnarztbesuch! Milchzähne sind wertvoll“ (zn 3-2010).

    • 13. März 2010           Informationsveranstaltung des Kammervorstandes für
      Kreisstellenvorsitzende.  Themen sind u. a. die GOZ-Novellierung, deren Inkrafttreten für Juli 2011 in Aussicht gestellt ist, und die Ablehnung einer „abgespeckten“ ZFA-Ausbildung, von der sich einige Befürworter eine Milderung des Personalmangels in vielen Praxen versprechen. Die Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt vertritt jedoch die Auffassung, dass dies nicht im Sinne einer qualitativ hochwertigen Patientenversorgung sei.

    • 24. März 2010           Dessauer Abend. Gast ist Dr. Reiner Haseloff, Wirtschaftsminister in Sachsen-Anhalt, der wenige Tage zuvor von der CDU zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2011 gekürt worden ist.

    • April 2010                      Das Landesamt für Verbraucherschutz stellt den Zahnärzten  Sachsen-Anhalts in puncto Hygiene ein gutes Zeugnis aus. In den Zahnärztlichen Nachrichten 4-2010 berichtet Projektleiterin Dr. Claudia Kohlstock über eine Befragung, kombiniert mit anschließenden Praxisbegehungen. Man habe ein gutes Hygienemanagement feststellen können. Für Hinweise zu kleineren „Schwachstellen“ seien die Zahnärzte offen gewesen.

    • 14. April 2010           Treffen des Kammervorstandes mit Zahnärzten aus dem
      Öffentlichen Gesundheitsdienst. Man ist sich in der Diskussion u. a. einig, dass eine engere Kooperation von Öffentlichem Gesundheitsdienst und niedergelassenen Zahnärzten bei der Organisation und Durchführung der Gruppenprophylaxe erstrebenswert ist.

    • 19. bis 23. April 2010           Milchzahn-Beratungswoche in Sachsen-Anhalt mit sehr guter Medienresonanz. Zur erneuten (vierten) Ausschreibung der Liga der Kariesfreien des Landes gehen 1.081 Bewerbungen  ein, 1.071 können als Mitglieder aufgenommen werden.

    • 20. April 2010           Im Kindergarten „Anne Frank“ in Tangerhütte verteilen der Präsident der Zahnärztekammer, Dr. Frank Dreihaupt, und der Leiter der TK-Landesvertretung, Jens Hennicke, gemeinsam zahngesunde Schultüten an die künftigen Abc-Schützen. Für deren Eltern übergeben sie dem Kindergarten Handzettel mit Hinweisen für „Wunder-“ statt Zuckertüten zum Schulanfang. Sie wurden von der Zahnärztekammer entwickelt und von der TK gedruckt.

    • 16. bis 18. Mai 2010         Der Kammervorstand ist erstmals im Brüsseler Büro der Bundeszahnärztekammer zu Gast und richtet damit seinen Blick intensiver auch auf europäische Belange, die längst Einfluss auf die Landespolitik nehmen.

    • 26. Mai 2010        Anlässlich des 20. Jahrestages der Anmeldung der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt e. V. beim Amtsgericht Stendal lädt die Zahnärztekammer zum Tag der offenen Tür in ihre Geschäftsstelle in Magdeburg ein. Die Eintragung ins Vereinsregister (und damit die faktische Gründung der ZÄK) wurde am 11. Mai 1990 vorgenommen.

    • 28. bis 29. Mai 2010            11. ZMP- und 8. ZMV-Tage der Zahnärztekammer in Magdeburg

    • 28. Mai 2010      Der 18. ZMP-Kurs des Erwin-Reichenbach-Fortbildungsinstituts
      wird offiziell mit der Zeugnisausgabe an 23 Absolventinnen beendet.

    • 28./29. Mai 2010           4. Mitteldeutsches Medienseminar in Leipzig. Ausrichter dieser gemeinsamen Veranstaltung der Zahnärztekammern Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist erneut die Landeszahnärztekammer Sachsen, diesmal wieder gemeinsam mit dem Journalistenverband (DJV) in Sachsen. Das Fachprogramm beschäftigt sich mit der konservierenden Zahnheilkunde.

    • 16. Juni 2010              Frühjahrstagung der Kammerversammlung. Beschlossen werden u. a. die neue Richtlinie zur strukturierten und zertifizierten Fortbildung und eine Ergänzung der Weiterbildungsordnung, die künftig auch die Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Allgemeine Zahnheilkunde ermöglichen soll; Letzteres bedarf der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörde.

    • Juni 2010               In der BAROMETER-Umfrage der Zahnärztlichen Nachrichten sprechen sich 55 Prozent der teilnehmenden Zahnärzte gegen mehr Fachzahnarzt-Gebiete aus, nur knapp ein Viertel der Befragten (23 Prozent) sind dafür. Das ist eine klare Meinungsäußerung in der aktuellen bundesweiten Diskussion um die Zukunft der Fort- und Weiterbildung. Wenn überhaupt neue FZA-Gebiete geschaffen werden sollten, dann sprechen sich alle für den Fachzahnarzt für Allgemeine Zahnheilkunde und für den Fachzahnarzt für Kinder- und Jugendzahnheilkunde aus. Ähnlich aufgeschlossen ist die große Mehrheit gegenüber einem Fachzahnarzt für Parodontologie.

    • 26. Juni 2010          Freisprechung für 130 Zahnmedizinische Fachangestellte in
      Magdeburg.

    • Juli 2010                Auf den Internet-Seiten der Zahnärztekammer und der KZV
      Sachsen-Anhalt startet eine neue Rubrik – die Frage der Woche. Hier geben Vorstandsmitglieder der ZÄK und Abteilungsleiter der KZV Antwort auf aktuelle Fragen – sowohl gesundheits- und standespolitische als auch organisatorische und technische Fragen der Berufsausübung.

    • 1. September 2010           Der 8. ZMV-Kurs des Reichenbachinstituts wird beendet. 25 Teilnehmerinnen haben die einjährige Aufstiegsfortbildung zur Zahnmedizinischen Verwaltungsassistentin  erfolgreich abgeschlossen.

    • 17. bis 19. September 2010          18. Fortbildungstage der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt in Wernigerode. Wissenschaftliches Thema: „Keramik in der Zahnheilkunde“; wissenschaftlicher Leiter: Prof. Dr. Jürgen Setz, Halle (Saale). Knapp 900 Teilnehmer, darunter 500 Zahnärzte. Zu Gast ist eine Delegation der ungarischen Zahnärztekammer mit den Vorstandsmitgliedern Dr. Agnes Nemeth und Dr. Peter Schmidt.

    • 24. und 25. September 2010           Beteiligung der Zahnärztekammer an der Berufsorientierungsmesse „Perspektiven“ in Magdeburg

    • 13. Oktober 2010           17. Dessauer Abend der Zahnärztekammer. Gast: Steven Gerhard Stehli, Freimaurer in der Loge Harpokrates in Magdeburg

    • 27. Oktober 2010           Das erste Parodontologie-Curriculum des Erwin-Reichenbach-Instituts wird mit dem Kolloquium beendet. Die ersten neun Absolventen dieser strukturierten Fortbildung stellen erfolgreich eigene Behandlungsfälle vor.

    • 22. November 2010            Kammerversammlung. Es ist die letzte ordentliche Sitzung der fünften Legislaturperiode. Im vermutlichen „Endspurt“ im Prozess der GOZ-Novellierung verurteilt die Kammerversammlung nochmals die Pläne, eine Öffnungsklausel in die staatliche Gebührenordnung aufzunehmen; dies ebne den Weg zu Dumpinghonoraren der privaten Versicherungen und setze faktisch die Gebührenordnung außer Kraft. Außerdem fordern die Delegierten erneut, den Preisanstieg seit 1988 bei der Festsetzung der Honorarhöhe zu berücksichtigen; seitdem war der Punktwert unverändert geblieben.

    • 11. Dezember 2010           Exmantrikulationsfeier der Zahnärztekammer für 32 Absolventen des Zahnmedizinstudiums in Halle (Saale).

 

Termine