^ Top ^

Was muss man bei der Reinigung von Zahnspangen und Aufbiss-Schienen beachten?

 

Zunächst ist zwischen herausnehmbaren und festsitzenden Zahnspangen zu unterscheiden. Herausnehmbare Spangen reinigt man zweimal täglich sehr sorgfältig mit einer Zahnbürste.

 

Empfehlenswert ist, dafür eine Prothesenreinigungsbürste zu verwenden, die es in Apotheken oder beim Kieferorthopäden gibt. Mit zweiseitig angebrachten, unterschiedlich ausgeformten Borsten eignet sie sich am besten, um alle Nischen der Zahnspange zu erreichen. Wer möchte, kann auch ein wenig Zahnpaste verwenden, die der Spange einen frischen Geruch verleiht.

 

Festsitzende Zahnspangen („Brackets“) bedürfen einer noch gründlicheren täglichen Pflege, damit sich dort, wo sie am Zahnschmelz anliegen, nicht Zahnbelag festsetzt und Karies entsteht. Auch für die Reinigung der Brackets gibt es spezielle Zahnbürsten; zusätzlich sollte man Interdentalbürstchen und Zahnseide verwenden, um die Nischen und Bereiche hinter den Drähten sowie die Zahnzwischenräume zu säubern. Fluoridhaltige Zahnpaste ist Pflicht.

In jedem Fall wird der Fachzahnarzt für Kieferorthopädie bzw. der kieferorthopädisch tätige Zahnarzt seinen Patienten genau über die Pflegemaßnahmen aufklären; seinen Hinweisen sollte man im Interesse der Zahngesundheit gewissenhaft Folge leisten.

Mit Aufbiss-Schienen, die bei nächtlichem Knirschen oder bei Kiefergelenkstörungen verordnet werden, verfährt man bei der Pflege genauso wie mit herausnehmbaren Zahnspangen.

 

Termine