Jetzt anmelden für die 28. Fortbildungstage in Wernigerode!

Die Planungen für die 28. Fortbildungstage der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt laufen auf Hochtouren: Vom 18. bis 19. September 2020 gibt es trotz Corona-Pandemie ein Wiedersehen in Wernigerode, dann unter den Titel „Prävention trifft Kinderzahnmedizin“. Wissenschaftlicher Leiter ist Prof. Dr. Stefan Zimmer, Witten-Herdecke.

Prävention und Kinderzahnmedizin gehören zusammen, denn Prävention muss im frühen Kindesalter beginnen, wenn sie erfolgreich sein soll. Gerade in der Kinderzahnmedizin sind die Herausforderungen an die Prävention jedoch hoch. Frühkindliche Karies, das nach wie vor zu hohe Kariesniveau im Milchgebiss und die Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation sind besondere Aufgaben. Das präventive Instrumentarium wurde in den letzten beiden Jahren geschärft: die Anpassung der Fluoridkonzentration in Kinderzahnpasten und die neu in den Katalog der GKV eingeführten Leistungen zur Prävention der frü̈hkindlichen Karies. Aber auch die therapeutischen Anforderungen im Kindesalter sind hoch. Neben der frühkindlichen Karies bedarf insbesondere die Therapie der MIH besonderer Anstrengungen, immer begleitet von Prophylaxe. Die Prävention findet jedoch nicht nur in der Zahnarztpraxis statt, sondern auch zu Hause und in Einrichtungen, und das nicht nur in der Kindheit, sondern ein Leben lang. Alle Informationen und Anmeldeformulare gibt es in der Juni-Ausgabe der Zahnärztlichen Nachrichten Sachsen-Anhalt.