Hygienemaßnahmen, Infektionsrisiko, Prävention einer Übertragung und Prävention bei Aerosolen, Behandlung von Patienten u. a.

 

Corona-Arbeitsschutzstandard (aktuell vom 25.05.2022)

Die Berufsgenossenschaft informiert: Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) sowie die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel wurden vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales nicht verlängert und treten mit Ablauf des 25. Mai 2022 außer Kraft. Somit zieht die BGW ihre branchenspezifischen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards zurück.

Schutzmaßnahmen vor SARS-CoV-2 müssen somit auch weiterhin eigenverantwortlich vom Arbeitgeber bzw. von der Arbeitgeberin festgesetzt werden, um das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 bei der Arbeit zu minimieren und die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten damit zu wahren. Die  BGW stellt hierzu aktuelle Informationen sowie Empfehlungen zum betrieblichen Infektionsschutz als Hilfestellung zur Verfügung.

 

Informationen des Bundesministerium für Arbeit und Soziales:  Betrieblicher Infektionsschutz – FAQ `S nach Auslaufen der SARS-CoV-2 Arbeitsschutzverordnung

 

Informationen der BZÄK (aktualisiert 27.07.2022)

BZÄK Risikomanagement (aktualisiert 15.07.2022)

 

Praxisplakat: Hinweis zum Tragen von FFP-2-Masken A-4-Format(neu 26.09.2022)

Praxisplakat: Hinweis zum Tragen von FFP-2-Masken A-5-Format (neu 26.09.2022)

Praxisplakat: Hinweis zum Tragen von FFP-2-Masken in verschiedenen Sprachen A-4-Format(neu 26.09.2022)

Praxisplakat: Hinweis zum Tragen von FFP-2-Masken in verschiedenen Sprachen A-5-Format(neu 26.09.2022)

 

„Gesund ab Mund in der Praxis“  Bildmaterial zum Download für die Praxis!

Informationen der Berufsgenossenschaft  für versicherte Unternehmen und Beschäftigte

Hinweise der Berufsgenossenschaft zur Tragedauer FFP-2-Masken

 

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informiert >> Long – COVID- Infoportal