^ Top ^
24.09.2018

Fantastische Bilanz für die 26. Fortbildungstage: mehr als 900 Teilnehmer, renommierte Referenten, schöne Atmosphäre

 

26. Fortbildungstage der Zahnärztekammer Sachsen-AnhaltEiner der ältesten Bereiche der Zahnheilkunde stand im Fokus der 26. Fortbildungstage in Wernigerode vom 21. bis 22. September 2018 – die Endodontie von A bis Z. Der Präsident der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt Dr. Carsten Hünecke begrüßte mehr als 900 Teilnehmer im voll besetzten Auditorium – für die Traditionsveranstaltung der Zahnärzteschaft ist dies ein überaus beeindruckender Erfolg. Für 517 Zahnärztinnen und Zahnärzte hatte der renommierte wissenschaftliche Leiter der Fortbildungstage, Prof. Christian Gernhardt, ein hochkarätig besetztes Referententeam gewonnen. Sein Fazit beider Tage: „Die Endodontie ist deutlich einfacher geworden, sie macht mehr Spaß und ist verlässlicher geworden. Der Zahnerhalt steht an erster Stelle.“  

 Prof. Norbert Bolz

 Harzer Kultur- und Kongresshotel – seit 22 Jahren Treffpunkt für Wissenschaft und Praxis

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Für die 391 Praxismitarbeiter/-innen gab es zahlreiche Vorträge und Seminare rund um das Thema Endodontie – von der Diagnostik bis hin zur mechanischen Aufbereitung der Wurzelkanäle, Kariesprävention, Frontzahnästhetik mit Komposit bis hin zu Abrechnungsfragen oder Schlagfertigkeit im Praxisalltag. Festredner Prof. Dr. Nobert Bolz aus Berlin fesselte die Zuhörer nicht nur mit seiner Theorie der neuen Medien, sondern auch mit Erkenntnissen wie diese, dass jeder Mensch nur etwa fünf bis sechs Handschläge voneinander entfernt sei. Die traditionelle Dentalschau und der gern besuchte und gesellige Bierabend umrahmten die Fortbildungstage.

 

Eröffnung der Dentalschau durch Kammerpräsident Dr. Carsten HüneckeAustausch und Informationen auf der Dentalschau 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahnärzte und Praxisteams schätzen die verbindende Atmosphäre am Freitagabend zum Bierabend.26. Fortbildungstage in Wernigerode

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine