Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt / Aktuelles / News
^ Top ^
07.05.2018

Studierende erkunden das Berufsleben

 

Berufskundevorlesung in der ZAEKAm 11. April 2018 war es soweit, die Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt empfing die Studierenden des 10. Semesters der Zahnmedizin von der Martin-Luther-Universität Halle (Saale). Der Start der vierteiligen Berufskundevorlesung wurde erstmals in den Räumlichkeiten der Zahnärztekammer durchgeführt. 

 

 

 

 

Kammerpräsident Dr. Carsten Hünecke begrüßte die Zahnmedizinstudierenden und erklärte, dass im Rahmen der Vorlesung die ethischen, rechtlichen und berufskundlichen Kenntnisse des Berufs beleuchtet werden. Natürlich geht es auch um die Darstellung der Herausforderungen in der Zahnmedizin und im Gesundheitswesen. Gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung muss die flächendeckende und wohnortnahe Versorgung für alle Patienten sichergestellt werden. Deshalb ringen alle Bundesländer um zahnärztlichen Nachwuchs, so Dr. Hünecke. Kammergeschäftsführerin Christina Glaser gab den Studenten einen Überblick zu den wichtigsten Schritten nach dem Studium.

 

Die Phase des Berufsanfangs ist für alle Absolventen ziemlich turbulent – vom Studium hinein in die Assistenzzeit bis zu der Entscheidung: Anstellung oder Niederlassung? Wann und wo muss ich mich überhaupt melden und wer gibt mir Hilfestellungen? Zu diesen Fragen gab Christina Glaser Antworten. Egal ob die jungen Zahnärzte in Sachsen-Anhalt bleiben oder in andere Bundesländer gehen, Ansprechpartner sind die Standesorganisationen – Zahnärztekammer und Kassenzahnärztliche Vereinigung. Dr. Andreas Willer, Fachzahnarzt für Oralchirurgie aus Magdeburg, erläuterte den Studierenden seinen Weg in die Niederlassung. Es ist noch gar nicht lange her, da habe auch er sein Studium in Halle absolviert. Seine Entscheidung, eine Fachzahnarztausbildung zu wählen, reifte bereits im Studium. Mit vielen anschaulichen Bildern aus seinem Praxisalltag untermauerte Dr. Willer seinen Vortrag.

Anschließend stellte ein erfahrener Generalist sein Praxisprofil vor. Dr. Tilo Schwaar betont, dass er immer wieder von der Vielfalt seines Berufes fasziniert ist. Auch wenn er sich im Bereich der Parodontologie und Implantologie spezialisiert habe, bietet die Praxis doch fast das ganze Spektrum der Zahnmedizin an. Zahlreiche Fallbeispiele hatte er im Gepäck und konnte diese den Studenten vorstellen. Bei „Stulle und Bier“ kam es im Anschluss zu einem regen kollegialen  Meinungsaustausch.  Die nächsten drei Termine der Berufskundevorlesung werden wieder in Halle sein, die dann u. a. Themen wie Aufbau und Organisation der Selbstverwaltung, Altersversorgungswerk sowie rechtliche Aspekte beleuchten.

 

 

 

 

 

 

 

Termine