^ Top ^
18.03.2015

Ab welchem Zeitpunkt besteht die Berechtigung zur Abrechnung von Besuchsgebühren mit Kooperationsvertrag nach § 119b Abs. 1 SGB V?

 

Frage der Woche

 

Diese Leistungen sind ab dem Abrechnungsquartal abrechenbar, in dem der Kooperationsvertrag der KZV vorgelegt wurde und diese die Abrechnungsberechtigung konstitutiv feststellt.

 

 

 

20.02.2015

Wie viele Zahnarztpraxen in Sachsen-Anhalt haben sich für die App "Zahnarztsuche" angmeldet?

 

Frage der Woche

 

In Sachsen-Anhalt haben sich aktuell 750 Zahnärzte für die App angemeldet. Mehr als 50 Prozent der Praxen können somit von Patienten, die die App der KZBV auf ihrem Smartphone installiert haben, schnell und einfach gefunden werden.

 

23.01.2015

Sind (Zahn-)Arztbewertungsportale rechtmäßig?

 

Frage der Woche

Bewertungsportale im Internet erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie erscheinen auf den ersten Blick als rechtlich unbedenklich soweit sie  Eigenschaften von Konsumgütern vergleichen oder dazu dienen, das passende Hotel für den kommenden Sommerurlaub zu finden. Schwieriger ist es, wenn einzelne Personen hinsichtlich ihrer beruflichen Tätigkeit benotet werden und dadurch Persönlichkeitsrechte berührt sein könnten. 

09.12.2014

Welche Leistungen sind im zahnärztlichen Notdienst abrechenbar?

 

Frage der Woche

Aus § 14 Abs. 1 der Berufsordnung der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt in Verbindung mit der Notfalldienstordnung ergibt sich, dass jeder Zahnarzt, der an der zahnärztlichen Versorgung teilnimmt, grundsätzlich verpflichtet ist, auch am Notfalldienst teilzunehmen. Da es sich bei einer Notfallbehandlung um eine Ausnahmeleistung eines Zahnarztes handelt, sind strenge Voraussetzungen an sie geknüpft. Zwar muss eine Notversorgung in jedem Fall weitergehende Komplikationen abwenden, zugleich jedoch darf sie eine angemessene Behandlung am Folgetag nicht unnötig erschweren oder sogar unmöglich machen.

 

28.11.2014

Welche Auffassung vertritt die Zahnärztekammer in Bezug auf den Pflegereport der Barmer GEK?

 

Frage der Woche

Die Zahnärztekammer begrüßt es, dass der Report die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Problem der Zahn- und Mundgesundheit pflegebedürftiger Patienten lenkt; das ist uns in den zurückliegenden Jahren trotz zahlreicher Anläufe leider nicht gelungen. Die Ergebnisse der Studie sind nicht  überraschend, im Gegenteil.

 

 

17.11.2014

Wie viele Kooperationen zwischen Altenpflegeheimen und Zahnärzten gibt es derzeit in Sachsen-Anhalt?


Frage der Woche

In Sachsen-Anhalt wurden bis dato (Stand: 14. November 2014) 104 Kooperationsverträge geschlossen und der KZV vorgelegt. Somit hat annähernd ein Viertel aller stationären Pflegeeinrichtung in Sachsen-Anhalt eine dauerhafte Partnerschaft mit einer Zahnarztpraxis.

 

 

 

23.10.2014

Die Bonbon-Schlacht zu Halloween steht bevor – was kann man freigiebigen Nachbarn aus zahnmedizinischer Sicht da raten?

 

Frage der Woche

Wenn man sich vorstellt, was da alles wieder an Süßigkeiten verteilt wird und in die Münder von Kindern wandert, kann einem als Zahnarzt schon bange werden, keine Frage. Aber es gibt Alternativen – es muss ja nicht unbedingt Zahnpasta sein, die dann sicher eher auf der Türklinke des Schenkenden als auf der Zahnbürste des Kindes landet.

 

08.10.2014

Was muss man bezüglich des Mindestlohnes ab 2015 beachten?

 

Frage der Woche

Jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf Zahlung eines Arbeitsentgelts mindestens in Höhe des Mindestlohns durch den Arbeitgeber, so steht es in Paragraf 1 Abs. 1 des Mindestlohngesetzes. Die Höhe des Mindestlohns beträgt ab 1. Januar 2015 brutto 8,50 Euro je Zeitstunde (Abs. 2).

 

12.09.2014

Wie viele Zahnärzte bilden eigentlich Zahnmedizinische Fachangestellte aus?

 

Frage der Woche

 

Derzeit werden in 228 Zahnarztpraxen Sachsen-Anhalts Auszubildende für den Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten ausgebildet. Das sind etwa 15 Prozent der Praxen des Landes.

 

 

 

02.09.2014

Gibt es Hinweise für Eltern und Großeltern, die jetzt „Zuckertüten“ füllen wollen?

 

Frage der Woche

Ja, selbstverständlich. Der erste Tipp lautet: Verabschieden Sie sich von der Idee der „Zuckertüte“ - machen Sie lieber eine Wundertüte aus dem beliebten Begleiter des ersten Schultages!

 

 

 

 

<<<  zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  weiter  >>>  
Termine