^ Top ^

Nützliche Ratgeber

 

Praxisgründung und Freiberuflichkeit

 

Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt

 

Um jungen Kollegen beim Start in das zahnärztliche Berufsleben zu unter-stützen, hat die Bundeszahnärztekammer die Broschüren "Praxisgründung. Der Weg in die Freiberuflichkeit" und „Formen der zahnärztlichen Berufs-ausübung" aufgelegt. Diese beiden Broschüre bieten einen Überblick über wichtige Themen der Berufsausübung. Es werden juristische, berufsrecht-liche, vertragszahnärztliche, steuer- und betriebswirtschaftliche sowie sozial-versicherungsrechtliche Aspekte erörtert.


 

Praxisgründung - der Weg in die Freiberuflichkeit

 

Formen der zahnärztlichen Berufsausübung

 

Neuer InvestMonitor Zahnarztpraxis des IDZ - Investitionen bei der zahnärztlichen Existenzgründung 2015


KZBV und BZÄK zum InvestMonitor Zahnarztpraxis des IDZ
Berlin - 9. November 2016 – Die Neugründung einer zahnärztlichen Einzelpraxis kostet derzeit durchschnittlich 484.000 Euro. Bei Übernahme einer bestehenden Praxis beläuft sich das Investitionsvolumen auf 273.000 Euro im Durchschnitt. Es beinhaltet neben dem Übernahmepreis in Höhe von 172.000 Euro zusätzliche Investitionen in einer Größenordnung von aktuell 101.000 Euro, die durch den Käufer der Praxis finanziert werden müssen. Dazu zählen Kosten für Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen ebenso wie Ausgaben für Neuanschaffungen von Medizintechnik und Einrichtung sowie sonstige Investitionen. Diese Zahlen sind das Ergebnis aus dem neuen InvestMonitor Zahnarztpraxis des Instituts der Deutschen Zahnärzte (IDZ), der Anfang November in Köln veröffentlicht wurde. Hier geht es zur kompletten Fassung  InvestMonitor Zahnarztpraxis

 

Für uns besonders interessant:

 Neue Bundesländer - Übernahme einer Einzelpraxis

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Termine