^ Top ^
29.01.2018

Jubiläum mit Blick in die Zukunft

 

25. ZahnÄrztetagDer 25. ZahnÄrztetag Sachsen-Anhalt hat am 27. Januar 2018 rund 150 Zahnärztinnen und Zahnärzte aus dem ganzen Land in den Magdeburger Herrenkrug gelockt. Die Gemeinschaftsveranstaltung der Zahnärztekammer und der Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg stand unter dem wissenschaftlichen Thema "Digital vs. Analog". 

 

  

Ehrengäste der Veranstaltung waren Dr. Peter Engel, Präsident der Bundeszahnärztekammer, sein Vize Prof. Dr. Christoph Benz sowie der Ehrenpräsident der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt, Dr. Frank Dreihaupt. Mit Dr. Wolfgang Menke (Bremen), Sanitätsrat Dr. Hans Joachim Lellig (Saarland) und Dipl.-Stom. Jürgen Herbert (Brandenburg) waren auch drei weitere Kammerpräsidenten zu Gast.

Im wissenschaftlichen Programm unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Klaus Louis Gerlach (Magdeburg) nahmen Univ.-Prof. Dr. med. Bernd Wöstmann (Gießen) und Univ.-Prof. Dr. med. dent. Florian Beuer MME die Grenzen analoger und digitaler Abformung bzw. die Möglichkeiten für Ästhetik auf Implantaten in den Blick. In ihrer Festrede gab die Autorin, Mentorin und Trainerin Regina Först (Bordesholm) dem Publikum sehr persönliche Einblicke in die Geheimnisse guter Führung. Führung habe auch mit Selbstführung zu tun, so Först. Es gelte für die Zahnärzte, in der Praxis ein Umfeld von Sicherheit und Verbundenheit zu schaffen, in dem auch Fehler passieren dürften. Dieses positive Gefühl würden die Praxis und ihre Mitarbeiterinnen letztlich auch auf die Patienten ausstrahlen.

In seinem standespolitischen Statement warnte Kammerpräsident Dr. Carsten Hünecke vor den Folgen der Überalterung der Zahnärzteschaft und mahnte bei Bundes- und Landespolitik konkrete Gegenmaßnahmen an – von der zukunftsfesten Finanzierung der Krankenversicherung auf den Säulen GKV/PKV über einen echten Bürokratieabbau und die überfällige Verabschiedung der neuen Approbationsordnung für Zahnärzte bis hin zu einem Ausbau der Infrastruktur in der Fläche. Es gelte, bei Studien- und Berufsanfängern die Lust auf die Heilberufe wachzuhalten, so Dr. Hünecke. Dies dem Faktor Zeit zu überlassen, wäre aus seiner Sicht fahrlässig.

 

Einen weiteren Höhepunkt des 25. ZahnÄrztetages bildete die Verleihung des Erwin-Reichenbach-Förderpreises 2017 an die Leipziger Wissenschaftlerin Dr. Kyung-Jin Park. Mehr als 250 Gäste feierten dann abends beim traditionellen Zahnärzteball, bei dem auch Spenden zugunsten des Fördervereins der Kita Weltkinderhaus in Magdeburg gesammelt wurden.

Einen ausführlichen Bericht über den ZahnÄrztetag können Sie auch in der Februar-Ausgabe der Zahnärztlichen Nachrichten Sachsen-Anhalt lesen. Unter dem bekannten Passwort können Sie sich die Fotos vom Zahnärzteball unter der Rubrik "Zahnärzteball 2018" ansehen. 

 

 

 

 

 

 

 

Termine