^ Top ^
23.06.2017

Zahnärzte diskutieren vor der Bundestagswahl mit Politikern

 

Drei Monate vor der Bundestagswahl haben Sachsen-Anhalts Zahnärzte am 21. Juni 2017 im Anschluss an die Frühjahrskammerversammlung mit Politikern über die gesundheitspolitischen Herausforderungen dPodiumsdiskussioner kommenden Legislaturperiode diskutiert. Der Einladung von Dr. Carsten Hünecke, Präsident der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt, gefolgt waren Birke Bull-Bischoff (Die Linke), Dr. Eberhard Brecht (SPD), Jens Hennicke (CDU) und Frank Sitta (FDP). AfD und Grüne blieben der Veranstaltung trotz Einladung fern.

 

 

 

Moderiert von zn-Redakteur Andreas Stein, gaben die Parteivertreter, von denen drei selbst in den Bundestag einziehen wollen, Einblicke in die jeweiligen Wahlprogramme. Dabei ging es vor allem um Für und Wider der Einführung einer Bürgerversicherung, die Budgetierung zahnärztlicher Honorare sowie die Sicherung der ambulanten zahnärztlichen Versorgung in ländlichen Gebieten. Die rund 40 Zuhörer, unter denen sich neben dem Vorstand der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt auch Vertreter der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt, des FVDZ Sachsen-Anhalt und anderer Heilberufler befanden, nutzten die Gelegenheit, um angeregt mit den Parteivertretern zu diskutieren.

 

Einen ausführlichen Bericht über die Podiumsdiskussion gibt es in den Zahnärztlichen Nachrichten, Ausgabe Juli 2017.

 

 

 

 

 

 

 

Termine