^ Top ^
19.04.2017

Zahnrettungsboxen werden auch im Norden des Landes verteilt

 

Mit sogenannten Zahnrettungsboxen statten die Zahnärztekammer und die Techniker Krankenkasse (TK) seit Anfang April bereits zum vierten Mal Schulen in Sachsen-Anhalt aus. Erstmals geschiehtZahnrettungsboxen dies in Kooperation mit dem Bildungsministerium des Landes Sachsen-Anhalt, so dass in diesem Jahr insgesamt rund 1.000 Grund- und Sekundarschulen sowie Förderschulen im Bundesland von der Aktion profitieren. Der Startschuss für die Verteilung im Norden Sachsen-Anhalts fiel symbolisch am heutigen Mittwoch, 19.4.2017, in der Grundschule "Am Glacis" in Magdeburg. Anfang April gab es bereits einen Pressetermin in Halle (Saale).

 

Die Magdeburger Viertklässler Emil und Kim von der Grundschule "Am Glacis" freuten sich gemeinsam mit Schulleiterin Sylvia Stähr (hinten) über die von Jens Hennicke (TK-Landesvertretung, l.), Staatssekretärin Edwina Koch-Kupfer (Bildungsministerium) und Dr. Carsten Hünecke, Präsident der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt (r.), überreichte Zahnrettungsbox.

Die Verteilung der Zahnrettungsboxen im Norden Sachsen-Anhalts geschieht in den nächsten Wochen durch die jeweiligen ehrenamtlichen Kreisstellenvorsitzenden der Zahnärztekammer. 

 

 

 

 

 

 

 

Termine