^ Top ^
09.12.2014

Welche Leistungen sind im zahnärztlichen Notdienst abrechenbar?

 

Frage der Woche

Aus § 14 Abs. 1 der Berufsordnung der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt in Verbindung mit der Notfalldienstordnung ergibt sich, dass jeder Zahnarzt, der an der zahnärztlichen Versorgung teilnimmt, grundsätzlich verpflichtet ist, auch am Notfalldienst teilzunehmen. Da es sich bei einer Notfallbehandlung um eine Ausnahmeleistung eines Zahnarztes handelt, sind strenge Voraussetzungen an sie geknüpft. Zwar muss eine Notversorgung in jedem Fall weitergehende Komplikationen abwenden, zugleich jedoch darf sie eine angemessene Behandlung am Folgetag nicht unnötig erschweren oder sogar unmöglich machen.

 

09.12.2014

Zahnärzte haben ein Herz für Kinder

 

 

Dr. Frank Dreihaupt, Präsident der ZÄK Sachsen-Anhalt, überreicht die Spende an Berit Wallmann,Leiterin des Kinderhospiz Magdeburg.Die Adventszeit hat einen besonderen Zauber, und oft denkt man in den Tagen bis zum Heiligabend an Mitmenschen, denen es nicht so gut geht oder deren Weihnachtsfest von Schicksalsschlägen überschattet ist. Helfen kann jeder – ob mit großen oder kleinen Gesten.

 

 

17.11.2014

Mitglieder-Fachexkursion führt 2015 nach Myanmar

 

Bagan
Die Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt bietet 2015 in Zusammenarbeit mit dem Reisedienst Bartsch wieder eine Fachexkursion für Zahnärzte an. Sie führt vom 4. bis 14. März 2015 nach Myanmar, in das letzte Stück unverfälschten Asiens, das vom modernen Leben noch nahezu unberührt ist.

 

 

 

 

16.10.2014

Weitere vier Absolventen des Curriculums Implantologie

 

 Die letzten vier Teilnehmer haben das Curriculum Implantologie 2013/2014 erfolgreich absolviert

Mit dem erfolgreichen Abschlussgespräch der letzten vier Teilnehmer hat das Curriculum Implantologie 2013/2014 des Erwin-Reichenbach-Fortbildungsinstituts am 15. Oktober 2014 seinen Abschluss gefunden.

 

08.10.2014

Azubi-Vergütungen seit August 2014 neu!

 
zfa

 

Das Referat Auszubildende der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt erinnert daran, dass sich laut Beschluss der Kammerversammlung vom 23. November 2013 (veröffentlicht in den zn 12/2013) die monatliche Vergütung für die Auszubildenden erhöht hat.

                                                                           Foto: proDente

 

 

22.09.2014

949 Zahnärzte und ZFA kamen nach Wernigerode

 

 Festredner Antony Fedrigotti und Kammerpräsident Dr. Frank Dreihaupt in Wernigerode 2014

 Prof. Dr. Hans-Günter Schaller, Uni Halle, wissenschaftlicher Leiter der 22. FortbildungstageVortragssaal der 22. Fortbildungstage in Wernigerode vom 19. bis 21. September 2014

601 Zahnärzte und 348 Praxismitarbeiterinnen erlebten vom 19. bis 21. September 2014 interessante 22. Fortbildungstage der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt. Kammerpräsident Dr. Frank Dreihaupt hatte recht, als dem erfreulich großen Auditorium zur Eröffnung der Konferenz zweieinhalb spannende Tage versprach: Prof. Dr. Hans-Günter Schaller, geschäftsführender Direktor der Uni-Zahnklinik Halle, hatte unter dem Motto „Aktuelles und Bewährtes aus der Wissenschaft für die Praxis“  ein vielseitiges Programm zusammengestellt und dafür hochkarätige Referenten aus allen Teilen Deutschlands in die Bunte Stadt am Harz geholt. Und die optimistische Grundstimmung, für die Festredner Antony Fedrigotti in seinem Vortrag warb, war in Wernigerode durchaus spürbar – was man in den Vorträgen aus allen Gebieten der Zahnheilkunde an Neuigkeiten und Hinweisen von Experten hörte, war überwiegend so praxisnah, dass man es tatsächlich unmittelbar in der eigenen Arbeit nutzen kann.

 

 

 

 

10.09.2014

Rodlebener und Haldensleber Kinder freuten sich über zahngesunde Schultüten

 

Dr. Frank Dreihaupt, Präsident der Zahnärztekammer, brachte am 10. September 2014 den 50 Einschülern der Europa-Grundschule Haldensleben zahngesunde SchultütenKZV-Vorsitzender Dieter Hanisch bei den Abc-Schützen von Rodleben/Dessau-RoßlauSchultüte – das geht auch ganz zahngesund!Was steckt wohl alles in der Tüte? - Nichts Zuckriges!Aufmerksamkeit für die Geschichten des ZahnarztesUnd wenn der Zahnarzt schon mal da ist, kann er auch gleich die neuen Zähne ansehen.Eine Zahnbürste ist auch in der Tüte, klar!Spaß beim AuspackenEin niedlicher Zahn-Anhänger!

 

Theoretisch wussten sie bestens Bescheid, aber praktisch hatte der eine oder andere doch schon ein paar kariöse Zähne, wie sich auf Nachfrage herausstellte. Die Schultüten, die Dipl.-Stomat. Dieter Hanisch, der Vorsitzende der KZV Sachsen-Anhalt, den 24 Abc-Schützen von Rodleben (Dessau-Roßlau) am 9. September brachte, und auch jene, die tags darauf der Präsident der Zahnärztekammer, Dr. Frank Dreihaupt, in der Europa-Grundschule Haldensleben den dortigen 50 Einschülern übergab, verursachen aber garantiert keine Karies.

 

03.09.2014

Andreas Golz war 9000. Besucher der Patientenberatungsstelle

 

9000. Ratsucher der Patientenberatungsstelle landesweit und zugleich tausendster Besucher in Stendal war Andreas Golz, ArneburgDer neuntausendste Besucher der Patientenberatungsstelle der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt und zugleich der tausendste Besucher der Stendaler Beratungsstelle war am 3. September 2014 Andreas Golz aus Arneburg. Der überraschte 55-Jährige wurde mit Blumenstrauß, Urkunde und kleinem Präsent von dem beratenden Zahnarzt, Dr. Dr. Karsten Hennig, und Dr. Carsten Hünecke, Vorstandsmitglied der Zahnärztekammer, beglückwünscht.

 

22.08.2014

Kammerversammlung tagt

 

Kammerversammlung am 29. Mai 2013Die Herbsttagung der Kammerversammlung der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt findet am Samstag, dem 22. November 2014, von 9 bis gegen 16 Uhr im Reichenbachinistitut der Zahnärztekammer in Magdeburg, Große Diesdorfer Straße 162, statt.

 

Die Versammlung ist öffentlich für alle Zahnärzte des Landes.

 

18.08.2014

Erfolgreicher Start für AzuBiss

 

Hospitation bei der PZR im Projekt AzuBiss Der erste Turnus des Modellprojektes „AzuBiss“ – Ausbildungsübergreifende Zusammenarbeit für mehr Mundgesundheit im Pflegeheim – ist erfolgreich gelaufen. Der Erfahrungsaustausch zwischen Auszubildenden der Klassen Zahnmedizinische Fachangestellte und Altenpfleger der Berufsbildenden Schule „Dr. Otto Schlein“ in Magdeburg wurde interessiert aufgenommen.

 

 

18.08.2014

Informationsveranstaltung für Zahnärzte und Zahntechniker

 

Rechtssichere und patientenorientierte Zusammenarbeit zwischen Praxis und Labor

am Mittwoch, dem 29. Oktober 2014, von 15 bis 17 Uhr
im Erwin-Reichenbach-Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer in Magdeburg,

Große Diesdorfer Straße 162

 

Termine